Hochpräzisionsfutter APC

Höhere Genauigkeit des Spannmittels bedingt höhere Qualität und Konzentrizität der Werkstücke. Dies führt zu einer besseren Produktivität und zu niedrigeren Kosten. Deshalb sind MicroCentric-Präzisionsluftfutter mit einer Wiederholgenauigkeit von 1,3 µm bis zur Futtergröße 250 die überlegenen Spannmittel für viele Folgearbeitsgänge. Alle MicroCentric-Futter sind sowohl bei der Innen- als auch bei der Außenbearbeitung einsetzbar. Gleichzeitig sind auch Präzisionsspannstöcke für die Fräsbearbeitung erhältlich. Ihre einfache Handhabung beim Rüsten und bei der Bearbeitung, die hohe Genauigkeit und speziell die feine Dosierbarkeit der Spannkraft machen die APC-Futter zu einem hervorragenden Spannmittel.

Präzisionsluftfutter

Auswahlübersicht Hochpräzisionsluftfutter APC

Futtertyp  Durchlass Spannmittelart  Hochgeschwindigkeits-Version Baugrößen mm 
APC-S Nein Futter Nein 75 - 400
APC-N Ja Spannstock Nein 75 - 250
APC-H Nein Futter Ja 150
APC-SC Nein Futter Nein 100 - 180

Futteraufbau

Die Futter (APC-S dargestellt) bestehen aus folgenden, wesentlichen Bauteilen:

Nr. Benennung
1 Futterkörper
2 Dichtbuchse
3 Grundbacken
4 Betätigungskolben
5 Luftverteiler
6 Kolben
7 Verschlussplatte

Je nach Bearbeitungsanforderung können die Futter bzw. Spannstöcke mit unterschiedlichen Optionen geliefert werden, die Erläuterung der Möglichkeiten wird in einer separaten Seite dargestellt.

Funktionszeichnung Backenfutter

 

Funktionsweise

Alle MicroCentric Luftfutter besitzen einen innenliegenden, doppelwirkenden Spannzylinder. In diesem Zylinder sitzt ein Kolben, der axial bewegt wird. Über spezielle, am Kolben befestigte Betätigungskolben mit Keilführungen wird die radiale Bewegung der Grundbacken erzeugt. Diese selbst werden in präzisionsgeläppten T-Nuten geführt, um ein Maximum an Standzeit und Wiederholgenauigkeit zu erreichen.

Die Zuführung des Spannmediums erfolgt bei rotierenden Anwendungen über ein Luftrohr, bei stationärem Einsatz seitlich am Futterkörper. Die Futter können durch jede Art von Mehrwegeventilen betätigt werden. Die Luft muss dabei von einer Wartungseinheit aufbereitet werden. Die Spannung des Werkstücks erfolgt in den Aufsatzbacken, die der jeweiligen Spannsituation bestmöglichst angepasst werden.

Verwendung

MicroCentric APC-Futter sind ein hochpräzises Spannmittel für viele unterschiedliche Bearbeitungsaufgaben: 

  • Schrupp- und Schlicht-Drehen
  • Hartdrehen
  • Rundschleifen
  • Fräsen, Bohren und Gewindeschneiden
  • Schweißen
  • Induktionshärten
  • Zahnradbearbeitung (Stoßen und
    Schleifen)
  • Erodieren
  • Messen
  • Handhabung